Die Wallfahrtskirche Maria Gern

Die Wallfahrtskirche Maria Gern liegt Die Wallfahrtskirche Maria Gern bei Berchtesgadennördlich des Ortskerns von Berchtesgaden am Eingang des Hochtales zwischen Kneifelspitze, Almbachklamm und dem südlichen Untersberg.

Die Kirche wurde in den Jahren 1708 -1710 erbaut; ihr Innenraum in folgenden Jahren bis 1725 ergänzt.

Im Zentrum des Hochaltares (1715) thront das Gnadenbild aus dem Jahr 1666, eine Madonna mit Kind, die im Lauf des Kirchenjahrs mit verschiedenen prächtigen Barockgewändern bekleidet werden kann.

Die beiden Seitenaltäre - Kreuzaltar und Josephsaltar - kamen 1737 bzw. 1739 in die Kirche.
Die Decke ist reich stuckiert (Joseph Schmid, Salzburg) und mit Fresken (Christoph Lerl, Höglwörth) versehen, die einen Zyklus des Marienlebens zeigen.

Wallfahrtskirche Maria Gern Wallfahrtskirche Maria Gern Wallfahrtskirche Maria Gern Wallfahrtskirche Maria Gern Wallfahrtskirche Maria Gern Wallfahrtskirche Maria Gern Wallfahrtskirche Maria Gern Wallfahrtskirche Maria Gern

KONTAKT

  • Öffnungszeiten Pfarrbüro:
    Di: 08:00-17:00 Uhr
    Mi-Fr: 08:00-12:00 Uhr
    Do: 16:00-17:00 Uhr
    (Schulferien:
    Di-Fr: 08:00-12:00 Uhr)
  • Kontaktadresse:
    Kath. Pfarramt St. Andreas
    Nonntal 4
    D-83471 Berchtesgaden

    Tel. : 08652-94680
    Fax : 08652-946810
    Mail: info@stiftskirche-berchtesgaden.de
  • Für seelsorg. Notfälle:
    Tel. 0151/61687983